Abgeschlossenes Bauprojekt

Chorsaal

Mit den Konzerterlösen des ersten Himbisa Mukama Konzertes 2012 wurde sowohl die Domorgel in Masaka/Uganda renoviert als auch ein neuer Chorsaal für die Chöre Masakas auf dem Gelände der Diözese vor Ort gebaut. Da das Geld für die Vollendung des Chorsaalgebäudes nicht ausreichte, unterstützte der Förderverein für Musik und Kultur Uganda e.V. das Vorhaben mit 6.000€ von den Erlösen der Himbisa Mukama Konzerte 2014. Die Bauarbeiten schritten zügig voran und wurden vor Ort durch Mitglieder der Organisation „IMLS & Friends“ koordiniert und überwacht. Letztendlich entstand ein schönes Gebäude mit kleiner Bühne und Platz zum Proben für Chöre und sonstige musikalisch-künstlerischen Gruppen der Stadt.

DERZEIT ALS SCHULGEBÄUDE

Einweihung des Chorsaals

Einweihungszeremonie

Am 28. Februar 2015 war es soweit. Der durch Spendeneinnahmen der Himbisa Mukama Benefizkonzerte 2012 und 2014 erbaute Chorsaal in der Diözese Masaka/Uganda wurde feierlich durch den Bischof vor Ort eingeweiht. Neben wundervollen Klängen eines gemischten Chores hielten der Bischof sowie wichtige Vertreter der Diözese, der gemeinnützigen Organisation „IMLS & Friends“ und des „Fördervereins für Musik und Kultur Uganda e.V.“ bewegende Ansprachen, in denen die Musik gepriesen und sich aufs herzlichste bei letzterem Verein für die finanzielle Unterstützung Chorsaal bedankt wurde. Von nun an haben die Chöre der Stadt Masaka einen Ort, an dem sie Proben und Aufführungen abhalten können und die Musik einen Raum der Förderung erhält. Ein besonderer Dank geht auch an die Organisation „IMLS & Friends“ in Uganda, die den Bau koordinierte, plante und überwachte. Das Ergebnis trifft unsere vollste Zufriedenheit!