Kategorie: Projekte

Archive Posts Listed On This Page

Baufortschritt im Mai 2020

Wegen der Corona-Krise gab es auch in Uganda starke Beschränkungen. Da wir an der Baustelle Unterkünfte und Verpflegung für die Bauarbeiter organisierten, konnte der Bau weiter gehen. Inzwischen ist ein Großteil der Innenwände verputzt und die Türen werden gefertigt.

Hier der aktuelle Bericht mit mehreren Fotos und einem Video

Details

This is Uganda – Filmprojekt von Elisa Beck

Der Film wurde im Sommer 2019 an der IMLS in Uganda von der ehemaligen Freiwilligen Elisa Beck gedreht, vertont und geschnitten. Er entstand im Rahmen  ihrer Bachelorarbeit bei Professor Michael Wende am Institut für Musikjournalismus der Hochschule für Musik in Karlsruhe. Dieser Film gibt einen Rundum-Einblick in das Schulleben an der ugandischen Musikschule und die ugandische Kultur in Masaka. Er berichtet auch  über die Kooperation mit der Sing- und Musikschule in Regensburg und  den Neubau der IMLS.

Hier der Film!

Details

Newsletter I. Quartal 2020

Am 31.3.2020 wurde der reich bebilderte Bericht für das I. Quartal 2020 veröffentlicht, der über die aktuelle Entwicklung in Unganda und Deutschland berichtet.

Viel Spaß beim Lesen

Details

Baufortschritt seit Feb. 2020 bis heute

Am 19.3. konnte mit dem Betonieren der Decke vom Untergeschoss des Neubaus der IMLS begonnen werden. Zudem  waren Sophia, Joseph und Benita  im Februar 2020 in Masaka und haben den Baufortschritt am Gebäude der IMLS intensiv begleitet, der Dank der Spendenzuflüsse fortgeführt werden konnte. In kurzer Zeit ist sehr viel geschehen. Auch die Ausmauerung des 43 m tiefen Brunnenschachtes konnte fertiggestellt werden und ausführlich im Newsletter dargestellt. Respekt vor den Maurern, die dies bewerkstelligt haben. Zum aktuellen Stand des Bau bitte unter folgendem regelmäßig aktualisierten Link: Weitere Informationen und viele Bilder hier:

Details

Lebens (t) raum Musik – Partnerschaftsprojekt 2019

Vom 26.10. – 04.11.2019 war eine Delegation der Musikschule Regensburg zur IMLS nach Masaka gereist.

Über diese Fahrt hat deren Leiter Wolfgang Graef Fograscher zusammen mit seinen Lehrkräften einen 68-seitigen reich bebilderten Bericht verfasst, der vor Kurzem zusammen mit Bürgermeisterin der Stadt Regensburg Gertrud Maltz-Schwarzfischer und dem Kulturreferenten Wolfgang Dersch der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Pressebericht der Donaupost vom 7.2.2020  und Pressebericht der MZ vom 11.2.2020

Broschüre: Lebens(t)raum Musik – Partnerschaftsprojekt 2019

Details

Newsletter Okt. 2019

         

Die neuesten Informationen sind in folgendem Newsletter zusammengefasst, den Ihr hier herunterladen könnt.

Newsletter Oktober 2019

Details

Eine ganztägige Klavier-Tour für die IMLS

Im Frühjahr diesen Jahres hatte der FMK e.V. dazu aufgerufen, Musikinstrumente für die International School of Music, Languages and Studioproduction (IMLS) in Masaka, Uganda, zu spenden. Im Rahmen dieser Sammelaktion sind bereits viele unserem Aufruf gefolgt.

Frei nach dem Motto „Ein Klavier! Ein Klavier!“ machten wir uns mit kräftigen Freiwilligen am 02.9.2018 auf, um fünf Klaviere in Regensburg und Umgebung einzusammeln. Acht Personen, ein Miet-LKW mit elektrischer Ladeklappe und ein Begleitfahrzeug waren morgens um 10.00 Uhr einsatzbereit. Die bis zu 300 kg schweren Instrumente haben uns alles abverlangt. Als wir das erste Klavier im dritten Stock vorfanden, waren unsere Kraftreserven gottlob noch voll. Doch auch die steile Gartentreppe und das eng-verwinkelte Treppenhaus waren Hindernisse, die schweißtreibend überwunden werden wollten. Den LKW mit Augenmaß in die teils sehr engen Wohnstraßen zu zirkeln, war unterdessen weniger ein Kraftakt, als vielmehr reine Nervensache. Unsere liebe Fahrerin hat die niedrigen Unterführungen souverän durchfahren, die engen Einfahrten mit viel Übersicht gemeistert und die mühsam zusammengetragene und sorgsam festgezurrte Fracht schadlos ans Ziel gebracht.

Ein großer Dank geht an die Helfer*innen, die wahrscheinlich noch einige Tage mit einem Muskelkater ihre Freude hatten. Ebenso bedanken wir uns aufrichtig und von Herzen bei den Spender*innen, die uns die Klaviere zur weiteren Verwendung anvertraut haben. Sie alle tragen maßgeblich zum Erfolg unseres Projektes bei!

Details

Trommeln für Afrika

Benefiz: Die Besucher im Audimax erlebten mit Himbisa Mukama eine fulminante musikalische Reise. Der Erlös fließt nach Uganda.

Artikel unter: Trommeln für Afrika – MZ

Details

Instrumentenspende für Kinder in Uganda

Wolfgang Gräf-Fograscher – Leiter der Sing- und Musikschule der Stadt Regensburg: 

Liebe Eltern, liebe Schüler, im Herbst diesen Jahres wird eine Delegation bestehend aus 10 Lehrern unserer Schule für 10 Tage nach Masaka in Uganda reisen und dortigen Kindern und auch Lehrern Unterricht in Klavier, Holzblasinstrumente, Blechblasinstrumente, Streichinstrumente, Gitarre, Schlagzeug, Singen und Theorieunterricht zu geben.
Joseph Wasswa, Kulturpreisträger 2016 der Stadt Regensburg und Kirchenmusiker, gründete die International School of Music, Languages and Studio Production (IMLS) in Masaka / Uganda. Dort werden Straßenkinder und Kinder aus sozial schwierigen Verhältnissen in verschiedenen Disziplinen kostenlos unterrichtet, um ihnen die Chance für ein besseres Leben zu bieten.

In Zusammenarbeit mit der Sing- und Musikschule Regensburg werden Musikinstrumente aller Art gesammelt (Es kommt alles in Frage, was funktionstüchtig ist, Blockflöten, Blasinstrumente, Streichinstrumente, Schlaginstrumente, Zupfinstrumente auch Tasteninstrumente, Musiknoten, CD‘s, gebrauchte Musikanlagen etc.), die Ende Juli 2018 nach Masaka transportiert werden. Dort werden sie in der IMLS für die Ausbildung der Kinder sehnlichst erwartet und dringend benötigt.

Wenn Sie sich eine neues Instrument kaufen und Ihr bisheriges nicht mehr spielen oder noch ein „überflüssiges“ Instrument oder sonstige „Musikalien“ zuhause haben – schenken Sie es den Kindern in Masaka, spenden Sie es der IMLS ! Möglich wurde dieses Projekt, da unser Lehrer Joseph Wasswa von dort stammt und den dortigen Kindern etwas Gutes tun will.
Gefördert wird dies Projekt durch die Stadt Regensburg und das Goethe Institut. Die mitfahrenden Lehrer müssen ca. ein Drittel der Kosten selber bezahlen.

Die Instrumente sollen bei der folgenden Adresse abgegeben werden:

Aumüller Druck GmbH & Co. KG, Hoferstr. 17, Tor 7, 93057 Regensburg/Haslbach

Ansprechpartner: Herr Zenger ( Tel. 0941 69 54 060 )

Abgabezeiten: Mo. – Do. 08.00 – 20.00 Uhr und Fr. von 08.00 – 18.00 Uhr

Die Instrumente werden dort bis zum Dezember entgegengenommen und dann nach Masaka verschifft.

Zeitungsbericht -MZ zum Projekt von Angelika Lukesch unter: Musik hilft aus dem Elend – Schulpartnerschaft

Bei Fragen zu Spendenquittungen ( mit Wertbestätigung eines Fachmannes ) können Sie sich entweder per Mail unter info@fmk-uganda.de oder telefonisch unter 0941 46 37 38  61 melden.

Sehen Sie sich auch bitte die Internetseite https://fmk-uganda.de an und lernen Sie die Hintergründe der Aktivitäten des Fördervereins für Musik und Kultur Uganda e. V. ( FMKU ) kennen.

Übrigens: bei den am 07. uns 08. Juli im Audimax der Universität Regensburg stattfindenden Benefizkonzerten werden Kinder der IMLS Ihnen ihre Freude für Musik und Tanz selbst vorführen – lassen Sie sich von dieser Begeisterung inspirieren und anstecken! Kartenreservierungen für diese Konzerte können Sie entweder über www.okticket.de Himbisa Mukama oder über die Homepage des FMKU vornehmen.

 

Details

Der Unterricht hat begonnen!!

Am Samstag den 3. September 2016 war es so weit: Die International School of Music, Languages and Studio Production (IMLS) öffnete offiziell ihre Türen für musikinteressierte und talentierte Menschen! Der erste Unterricht in Musiktheorie fand sofort am Samstag im vorläufig errichteten Chorsaal „Kitovu Children´s Music and Choir Center“ in Masaka/Uganda statt. Zuvor erhielt der 2015 fertig gestellte Chorsaal noch den letzten Schliff, indem in einen schönen roten Teppich, Vorhänge, Stühle und natürlich ein Klavier investiert wurde. Neben der Professionalität, die das Gebäude so ausstrahlt, wird das Equipment durch den Teppich schonender behandelt, da der Raum nicht mit Schuhen betreten werden darf.

Details